Warum haben fast alle BEGUS - Schwedenhäuser keine Betonplatte, sondern einen BEGUS - Thermoboden mit Streifenfundament?

Dieses sehr alte und zigtausendfach sehr bewährte urschwedische System bietet Ihnen viele effektive Vorteile.

Sie haben sofort einen ebenen und auch ohne Fußbodenheizung einen immer angenehm temperierten Boden mit mindestens 22 cm Dämmungstofffüllung. Das sorgt Sommer, wie Winter für angenehme Temperaturen an den Füßen. D.h. keine kalten Füße mehr – für die vielen betroffenen Frauen eine echte Wohltat.
Der Thermoboden kann mit allen Bodenbelägen belegt werden, die angeboten werden. Auf einen herkömmlichen Estrich können Sie verzichten. Auch haben Sie keinen Feuchteeintrag ins Schwedenhaus, wie bei konventionellen Nassestrichen und natürlich auch kein Schwinden oder gar Rissbildungen.

Eine isolierte und geglättete Betonplatte hat schon rein physikalisch eine hohe Massenträgheit. Bei unserem wechselhaften Klima und der sehr guten Dämmung unserer Schwedenhäuser passt die Betonplatte, die ohne eine im Betrieb befindliche Beheizung im Sommer sehr kalt wird, nicht perfekt zu unserem BEGUS - Schwedenhaus - Konzept.

In der Regel und besonders sobald ein Grundstück Gefälle aufweist, ist ein Streifenfundament plus BEGUS - Thermoboden preislich eine äußerst interessante Lösung für das Schwedenhaus.
Diese Website nutzt Cookies. Um alle Funktionalität der Website zu nutzen, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.
Ich stimme zu